Die Zukunft von ERP im Kontext von Industrie 4.0 – Teil 5: ERP-Systeme leisten die Betriebswirtschaft hinter Industrie 4.0

Die Idee hinter Industrie 4.0 ist, dass sich Maschinen und Waren halbautonom selbst organisieren und den Weg durch das Produktionsgeschehen optimieren, um das zukünftig notwendige Maß an Flexibilität und Effizienz zu erreichen.  Dies kann aber nur gelingen, wenn sich die Optimierung an betriebswirtschaftlichen Zielen und Vorgaben ausrichtet, die das ERP-System bereitstellt. Dafür ist es notwendig, dass

  • die Zuordnung von Verbrauchsmaterialien, Zeiten und Kosten zu den Aufträgen funktioniert. Damit wird in ERP-Systemen die Grundlage zur Vor- und Nachkalkulation und für ein wirtschaftliches Handeln geschaffen.
  • zentral über alle Unternehmensebenen geplant und disponiert werden kann: Sales-Forecast, Bedarfsplanung etc. Ohne diese Planung ist keine wirtschaftliche Produktion möglich.
  • die notwendigen Stammdaten (Kunden, Arbeitspläne, Stücklisten etc.) zentral vorgehalten und gepflegt werden.
  • ERP-Systeme als Schnittstelle zum Kunden und den Kundenaufträgen, zum Lieferanten und den Auftragsdaten genutzt werden.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Industrie 4.0, Zukunft von ERP und verschlagwortet mit , , , von Sven Frenzel. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Sven Frenzel

Sven Frenzel ist seit dem Jahr 2006 Chief Marketing Officer des IT-Gesamtdienstleisters Sycor GmbH (www.sycor.de). In dieser Position entwickelt er die Marketing-Strategie für die international agierende Sycor-Firmengruppe und übernimmt die Verantwortung für die Kernleistungsbereiche Corporate Design, Internet, New Media, Social Media, PR, Press, Events und Market Research. Zuvor war er vier Jahre lang Geschäftsführer der Marktplatz Südniedersachsen Internet GmbH & Co. KG, einem virtuellen regionalen E-Commerce-Marktplatz. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte der gelernte Bankkaufmann als studierter Sparkassen-Betriebswirt als Referent für Electronic Banking / E-Commerce in der Sparkasse Göttingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.