Digitale Plattformen und ERP – Teil 6: ERP-Anbieter im Wandel der Digitalen Plattformen

Bis vor wenigen Jahren steuerten Unternehmen ihre Prozesse in der Regel durch ein zentrales monolithisches ERP-System. Dabei schwankten die Vorlieben der Anwender zwischen einer Systemkopplung (Best-of-Breed) und einem vollintegrierten Gesamtsystem. Doch das Bild wandelt sich: Standardschnittstellen und offene Technologien erlauben es heute, Software und Systeme über digitale Plattformen lückenlos miteinander zu vernetzen. Weiterlesen

Digitale Plattformen und ERP – Teil 5: Beteiligungsmöglichkeiten von ERP-Anbietern und -Anwendern

Im Kontext der Plattformökonomie gibt es für einen ERP-Anbieter grundsätzlich zwei Beteiligungsmöglichkeiten: a) Der ERP-Anbieter ist Kunde einer Plattform, um sein eigenes Lösungsangebot zu optimieren. Hier bieten sich folgende Möglichkeiten: b) Das ERP-Unternehmen agiert selbst auf Plattformanbieter-Seite. Weiterlesen

Digitale Plattformen und ERP – Teil 2: Wie funktioniert die Plattform-Ökonomie?

Plattformen unterliegen zum einen starken Netzwerk-Effekten. Je mehr Teilnehmer dort aufsetzen, desto größer ist der Nutzen für jeden Einzelnen. Der Betreiber selbst erzielt Skaleneffekte, da er die Kernkomponenten der digitalen Plattform mehrfach verwendet. Eine erstmals am Markt etablierte Plattform besitzt oft eine Monopolstellung. Doch: Je erfolgreicher sie ist, desto stärker lockt sie auch Nachahmer an. Weiterlesen

Digitale Plattformen und ERP – Teil 1: Aufstieg der digitalen Plattformen

Die Digitale Transformation führt dazu, dass industrielle Produktion und digitale Produkte und Dienstleistungen mehr und mehr zusammenwachsen. Um Angebot und Nachfrage verschiedener Akteure mit Hilfe digitaler Technologien zu verbinden und ihre Interaktionen zu vereinfachen, sind Intermediäre als Vermittler notwendig. Digitale Plattformen sind solche zentralen Schnittstellen. Weiterlesen

ERP nach der Digitalen Transformation – Teil 5: Das ERP – Dreh- und Angelpunkt jeder Innovation

ERP-Systeme sind die führende Instanz im Hinblick auf die wichtigsten Stamm- und Bewegungsdaten eines Unternehmens. Denn dort werden alle relevanten logistischen, betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Informationen zusammengeführt. Weiterlesen

ERP nach der Digitalen Transformation – Teil 4: Neue ERP-Architekturen für neue Geschäftsmodelle

Durch die Digitalisierung entstehen vielfältige Möglichkeiten für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Vernetzung, Mobilität, Cloud und Künstliche Intelligenz (KI) sind hierbei die Enabler, während das ERP-System für die Steuerung und Integration der Anwendungen sorgt. Weiterlesen

ERP nach der Digitalen Transformation – Teil 3: ERP überall griffbereit – und die Sicherheit?

In einer digitalen Welt können Menschen und Maschinen immer und von überall aus auf Unternehmensdaten zugreifen – und zwar mit jedem beliebigen Gerätetyp (Tablets, Smartphones, Wearables, Desktops, Industrie PCs, digitale Assistenten, Datenbrillen etc.). Anwender haben künftig ebenfalls die Möglichkeit, auf einzelne Teilfunktionen und -prozesse aus dem ERP-System zuzugreifen. Weiterlesen

ERP nach der Digitalen Transformation – Teil 2: Wie die Cloud Arbeitsweisen verändert.

Die Cloud dient als Integrations-, aber auch als Betriebsplattform für Systeme. Die Bandbreite reicht dabei von reinen Infrastruktur-Diensten über Plattformen bis hin zu vollständigen ERP-Services. Der Kern des ERP-Systems wird in der digitalen Welt entweder vor Ort beim Anwender betrieben oder läuft vollständig in der Cloud. Weiterlesen